Bart pflegen

      4 Kommentare zu Bart pflegen

Bart pflegen (Vollbart und 3-Tage Bart)

So stolz wie der Löwe seine Mähne zur Schau stellt, so trägt der Mann seinen Vollbart! Doch du musst deinen Bart pflegen und zwar täglich. Zu einem schönen und modernen Vollbart gehört mehr als nur den Rasierer wegzuschmeißen und den Bart dann wachsen zu lassen.

Hier sind ein paar Tipps und Empfehlungen für dich, wie du deinen Bart pflegen kannst:

 

  1. Bart pflegen (Vollbart):

    Reinige deinen Bart durch tägliche Wäsche. Genau wie das Kopfhaar muss auch das Barthaar von der Verunreinigung des Alltags befreit werden. Viele schwören bei der Bartreinigung auf entsprechende Produkte wie Bartseife. Sie ist extra für die Gesichts- und Barthaarpflege hergestellt, und ist zu 100% frei von Chemikalien. Alternativ kannst du auch ein mildes Shampoo verwenden. Nach dem Waschen solltest du den Bart mit einem Handtuch abtupfen und dabei leicht mit dem Strich nach unten streichen. Sollte dein Bart etwas länger sein, empfiehlt es sich ihn mit einem Bartkamm zu kämmen solang er noch feucht ist.

  2. Rasieren der Konturen

    Wie in unserem Beitrag „Bart trimmen“ erwähnt, ist das tägliche Rasieren der Konturen sehr wichtig! Für die Konturen an den Wangen und im Halsbereich eignet sich am Besten ein Rasiermesser. Den richtigen Umgang damit beschreiben wir hier! Um zu verhindern, dass der Oberlippenbart über die Lippe wächst, verwendest du am Besten eine Schere oder einen Barttrimmer.

  3. Vollbart stutzenBart pflegen

    Ein gut gestylter Bart unterstreicht den modernen Look. Deshalb sollte ein langgewachsener Vollbart hin und wieder gestutzt werden. Das elektrische Bart trimmen ist eine Variante. Viele schwören jedoch auf die Nutzung einer Schere. Hierfür nimmst du dir am Besten einen Kamm zur Hilfe. Beginne im Bereich der Koteletten das Barthaar mit dem Kamm aufzunehmen. Der Kamm sollte auf dem Gesicht aufliegen. So kannst du nun die Barthaare mit der Schere oder dem Barttrimmer am Kamm entlang abschneiden. Versuche einen Teil der bereits gekürzten Harre erneut mit aufzunehmen, damit du überall die gleiche Länge hast. So entsteht ein einheitlicher Gesamtlook.

  4. Hilfe von Bartpflege Produkten

    Bart pflegen und besser aussehen! Wild abstehendes Barthaar kannst du mit Hilfe von Beard Tonic oder Bartöl in Form bringen. Außerdem lässt es den Bart glanzvoll und geschmeidig wirken. Das Bartöl wird nach dem Waschen in den Bart einmassiert. Der wohlriechende Duft ist eine angenehme Begleiterscheinung. Anschliessend kannst du dem Bart mit Hilfe einer Bartbürste zur gewünschten Form verhelfen. Solltest du einen langen Vollbart tragen, der dazu neigt sich zu locken oder zu kräuseln, ist Bartöl möglicherweise nicht ausreichend, um die volle Haarpracht in Form zu bringen. In diesem Fall wäre es ratsam anstelle von Bartöl eine Pomade oder Bartwichse für die Vollbart Pflege zu verwenden. Beachte bitte, dass sich Pomade und Öl nicht miteinander vertragen, also nur eines von beiden verwenden. Genauere Informationen dazu findest du in der Rubrik Bart glätten.

 

Bart pflegen (3-Tage Bart oder 10-Tage Bart)

  1. Zum 3-Tage Bart pflegen benötigst du einen geeigneten Barttrimmer und ein Rasiermesser. Mit dem Barttrimmer kannst du regelmäßig deinen 3-Tage Bart stutzen. Stell ihn einfach auf die gewünschte Bartlänge ein und rasiere alles nach. Das lässt deinen Bart auch dichter aussehen, als wenn du ihn immer abrasieren und nachwachsen lassen würdest. Das legt daran, das nicht alle Haare im Gesicht gleich schnell wachsen. Welche Barttrimmer sich besonders gut eignen erfährst du hier!
  2. Zum rasieren der Konturen benötigst du das Rasiermesser.

Die Bartpflege erfordert natürlich etwas Zeit und Übung. Auch um bestimmte Bartpflege Produkte kommt man nicht herum. Den Bart zu pflegen entspricht ungefähr dem gleichen Aufwand wie die tägliche Pflege des Haupthaars. Doch auch im Interesse deiner Partnerin oder deines Partners solltest du täglich deinen Bart pflegen.

Tägliche Bartpflege:

Beitrag teilen:

4 thoughts on “Bart pflegen

  1. Omar

    Habe von einem Freund gehört, dass kaltes Wasser gut für Bart und Haut sein soll. Ist da etwas dran? Er meint es hilft bei widerspenstigen Haaren und tut der Haut „gut“. Was genau meint er damit wohl?
    Beste Grüße, Omar

  2. Calabrese Post author

    Hallo Omar! Dein Freund hat recht, du solltest rasierte Stellen nach der Rasur mit kaltem Wasser waschen, das schließt die Poren und verhindert somit Verunreinigungen. Außerdem ist kaltes- oder lauwarmes Wasser im Allgemeinen besser für die Haut als heißes! Das gilt auch beim Duschen und für das Haupthaar.

  3. Aneke

    Hallo!

    Mein Freund hat bzw hätte gerne einen Henriquatre.
    Nur wachsen die Barthaare in wirklich ALLE Richtungen, nur nicht nach unten. ZB waagerecht aus der Poore.
    Kann man den Bart DAUERHAFT nach unten zwingen?
    Oder ratet ihr lieber zum trimmen auf zb 3 oder 4mm?
    Vielen Dank für die Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.