Rasieren mit Rasiermesser

Rasieren mit dem Rasiermesser

Das Rasieren mit dem Rasiermesser ist nicht so kompliziert und gefährlich wie viele glauben. Ganz im Gegenteil, wenn man weiß wie es richtig geht, wird das Rasieren mit dem Rasiermesser zu einer klassischen und sehr maskulinen Prozedur! Hier findest du ein paar wertvolle Tipps für die perfekte Rasur mit dem Rasiermesser.

Rasieren der Konturen - Rasiermesser

Rasieren mit Rasiermesser – Was wird benötigt?

Folgende Produkte werden für die Rasur mit der Klinge benötigt:

  1. Rasiermesser
  2. Rasierpinsel
  3. Rasierseife
  4. ggf. Rasieröl

Bei der Wahl des Rasierpinsels sollte man darauf achten, dass er aus echtem Dachshaar besteht. Das Dachshaar nimmt das Wasser optimal auf und speichert es. Für Einsteiger eignet sich dieses Rasiermesser mit Wechselklingen besonders gut.

Rasieren mit dem Rasiermesser lernen

Um den Umgang mit der offenen Klinge zu erlernen, muss man nicht extra einen Kurs belegen. Das funktioniert am besten mit der learning by doing Methode. Mit dem richtigen Werkzeug und guten theoretischen Vorkenntnissen, klappt das dann auch ohne Verletzungen.

Rasieren mit dem Rasiermesser – Schritt für Schritt

Rasieren mit dem Rasiermesser
  1. Zu Beginn solltest du dein komplettes Gesicht mit warmem Wasser waschen. Besser noch ist das Auflegen eines in heißem Wasser getränkten Waschlappens. Das bewirkt die Öffnung der Poren und gewährleistet ein besseres Rasurergebnis. Der Experte reibt das Gesicht zunächst mit Rasieröl ein. Das wirkt kühlend und desinfizierend. Anschließend legt er ein in heißem Wasser getränktes Tuch auf. Ca. eine Minute verbleibt das Tuch auf dem Gesicht.
  2. Nun kannst du die Rasierseife mit dem Rasierpinsel auftragen. Das Dachshaar sorgt nicht nur für ein perfektes Aufschäumen der Seife, sondern entfernt auch tote Hautzellen beim Einreiben. Dazu einfach den Rasierpinsel einige Sekunden ins heiße Wasser halten um es aufzusaugen. Dann die Spitze mit der Seife aufschäumen und durch auf- und abwärts reiben im Gesicht auftragen. Die Rasierseife umschließt die Barthaare und stellt sie gleichzeitig auf.
  3. Sobald das Gesicht mit Rasierseife bedeckt ist, kann es losgehen. Beim allerersten Versuch empfehle ich dir, an den Koteletten zu beginnen. Sobald das Gespür für die Klinge und den richtigen Druck vorhanden ist, kann sich langsam vorgetastet werden. Vor der Rasur sollte die Klinge gut mit Heßem Wasser abgespült werden. Bevor du das Messer ansetzt, muss die zu rasierende Haut gestrafft werden. Nutze dazu deine freie Hand und setze nun das Rasiermesser im 30° Winkel an. Jetzt kannst du mit ganz leichtem Druck beginnen, mit dem Strich zu rasieren. Beim nächsten Rasierdurchgang rasierst du dann gegen den Strich. Achte darauf das Messer nicht gegen die Haut zu drücken. Einfach mit leichtem Druck die komplette Rasurbewegung durchziehen.
Rasieren mit Rasiermesser

Nach dem Rasieren mit dem Rasiermesser empfehle ich, das frischrasierte Gesicht mit kaltem Mineralwasser abzuspülen. Dadurch ziehen sich die Poren wieder optimal zusammen. Das schützt die Gesichtshaut vor Verunreinigung.

Zum Schluss nochmal mit einem frischen Handtuch abtupfen und fertig. Nun sollte die frisch rasierte Haut unbedingt mit einem Aftershave Balsam beruhigt werden.

Das Ergebnis ist eine samtweiche Haut, wie man es mit anderen Rasurmethoden nicht hinbekommt!

Hier noch ein paar Tipps zur Rasiermesserpflege:

  • Nach jeder Rasur gründlich reinigen, dazu mit Wasser gründlich abspülen und mit dem Handtuch trocken tupfen.
  • Das Messer sollte ausschließlich trocken und belüftet gelagert werden, um es vor Rost zu schützen. Sollte es länger nicht genutzt werden, kann man es mit Öl einreiben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar