Nassrasur vs Trockenrasur

      Keine Kommentare zu Nassrasur vs Trockenrasur

Nassrasur oder Trockenrasur… welche Methode ist für dich die richtige?

Nassrasur oder Trockenrasur

Der erste Rasierer für die Nassrasur war der Rasierhobel. Er ist der Vorreiter des heutigen Nassrasierers und kam bereits 1875 auf den Markt. Die Trockenrasur wurde erst im Jahr 1931 ermöglicht. Ein Tüftler aus den USA brachte den ersten Elektrorasierer auf den Markt. Seit dem haben die Herren der Schöpfung die Qual der Wahl.

Nassrasur oder Trockenrasur

Fakt ist, es gibt gute Gründe die für die Nassrasur, als auch für die Trockenrasur sprechen. Die Entscheidung zwischen beidem ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Möchtest du zum Beispiel dein komplettes Gesicht möglichst gründlich rasieren? Oder trägst du einen Bart und benötigst nur eine Teilrasur? Hier ist dann auch die Präzision des Rasierers wichtig. Natürlich spielt auch die Hautempfindlichkeit, der Faktor Zeit und der Preis eine Rolle bei der Entscheidung.

 

Wir wollen nun mal alle Vor- und Nachteile beider Methoden aufführen.

Vorteile der Nassrasur:

  • Die Nassrasur ist in Punkto Gründlichkeit nicht zu schlagen. Egal ob du dich klassisch mit dem Rasiermesser oder Rasierhobel rasierst, oder auf einen modernen Systemrasierer zurückgreifst. Das Ergebnis ist in jedem Fall eine glatte und weiche Babyhaut!
  • Ein weiter klarer Vorteil der Nassrasur ist die Genauigkeit. Besonders bei der Rasur mit dem Rasiermesser ist äußerste Präzision möglich. Jede einzelne Kontur deines Bartes kann genau und sauber rasiert werden. Das ist wichtig, wenn du zum Beispiel einen Goatee, Henriquatre oder nur Koteletten trägst. ( Fotos verschiedener BartstilNassrasur vs Trockenrasure in unserem Beitrag Bärte bei Männern ).
  • Die Tatsache, dass die Nassrasur zu einer äußerst männlichen Prozedur werden kann, ist ein weiterer Pluspunkt! Besonders wenn man sich die Zeit für die Rasur mit einem Rasiermesser nimmt.

Nachteile der Nassrasur:

  • Es besteht die Gefahr sich zu schneiden. Das hantieren mit offener Klinge im Gesicht birgt nunmal gewisse Gefahren. Womit wir wieder bei der maskulinen Prozedur wären… Aber Spass beiseite, man muss sich einfach Zeit nehmen. Missgeschicke passieren meistens wenn es schnell gehen muss. Bei heutigen Systemrasierern ist die Gefahr nicht ganz so groß.
  • Neben der Lebensgefahr und dem Zeitfaktor kommt der finanzielle Part hinzu. Zumindest wenn man sich für einen Systemrasierer entscheidet. Hier sind die Preise für Ersatzklingen häufig sehr hoch.

Auf der Suche nach einem günstigen und hochwertigem Nassrasierer sind wir auf dieses Nassrasur Set gestoßen! 

Kommen wir nun zu Trockenrasur. Auf diesem Produktfeld hat sich seit 1931eine Menge getan. Moderne Elektrorasierer sind wahre Wunder der Technik!

 

Vorteile der Trockenrasur:Nassrasur oder Trockenrasur

  • Verträglichkeit. Die Trockenrasur wird auch von empfindlicheren Hauttypen angenommen. Zusätzliche Pflegeprodukte sind so gut wie nicht notwendig.
  • Der Elektrorasierer bietet auch unter Zeitdruck eine saubere Rasur. Sich dabei zu verletzen ist so gut wie unmöglich!
  • Langfristig ist die Trockenrasur günstiger. Da kein regelmäßiger Bedarf an Klingen oder Pflegeprodukten vorliegt, hat man nach der Anschaffung keine Folgekosten.

Nachteile der Trockenrasur:

  • Im Gegensatz zur Klinge des Nassrasierers, schneidet der Elektrorasierer die Barthaare nicht direkt über der Hautoberfläche ab. Besonders bei Männern mit starkem Bartwuchs ist das deutlich zu spüren.
  • Der Elektrorasierer ist eine Maschine fürs Grobe. Sauberes rasieren der Konturen des Bartes sind mit ihm nicht möglich.

Wenn du auf der Suche nach Trockenrasierer-Angeboten bist, dann schau mal hier!

Fazit:

Für Männer mit starkem Bartwuchs eignet sich ein Elektrorasierer für die tägliche Rasur. Besonders wenn morgens im Bad jede Sekunde zählt! Auch bei empfindlicher Gesichtshaut ist die Trockenrasur zu empfehlen.

Die Nassrasur ist für jeden zu empfehlen, der Wert auf eine gründliche Rasur legt. Auch Bartträger kommen zum Rasieren der Konturen an der Nassrasur nicht vorbei.

 

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.