Die Barttransplantation

      Keine Kommentare zu Die Barttransplantation

Barttransplantation – Der neueste Bart Trend bei Männern ist nicht etwa der Vollbart oder wilde Muster im drei Tage Bart. Nein, es ist die Barthaar-Transplantation, die gerade einen Boom erlebt.

Viele Männer wünschen sich einen draufgängerisch aussehenden drei Tage Bart, oder einen dicht gewachsenen und gepflegten Vollbart im „Modern Gentleman Look“.

Jedoch ist nicht jeder Mann von der Natur mit einem üppigen Bartwuchs versehen. Schnell schweift der ein oder andere neidische Blick in die Richtung eines dicht behaarten Männergesichtes. Dieses Problem kennt auch der „Anna und die Liebe“- Star, Manuel Cortez. Er wünscht sich einen Vollbart, hat jedoch ein Loch im Bartwuchs.

 

Doch inzwischen findet die Schönheitschirurgie auch für dieses haarige Problem eine Lösung. Nämlich die Barthaar Transplantation, der neuste Bart Trend.

Die selbe Methode, die ein Glatzkopf in einen Wuschelkopf verwandelt, kann nämlich auch zum Auffüllen der Lücken im Bart angewendet werden. Oder gar einem völlig bartlosen Milchgesicht die „Bud Spencer Optik“ verpassen. Auch Manuel Cortez überlegt auf diesen Bart Trend aufzuspringen.

Bei der Barthaar Transplantation entnehmen Mediziner Haarwurzeln des Haupthaares vom Hinterkopf, wo sie sonst nicht ausfallen, und pflanzen sie anschließend im Gesicht des Patienten ein.

Doch was kostet so eine Barttransplantation eigentlich?

Genau wie bei der Haartransplantation auf dem Kopf, richtet sich der Preis nach der Anzahl der Haare, die verpflanzt werden sollen. Entschließt man sich dazu den Eingriff in Deutschland durchführen zu lassen, so beginnt es preislich bei ca. 1000,- € Fix und steigert sich dann je nach Aufwand. Vom Milchgesicht bis zum Bud Spencer kann dieser Bart Trend dann schon mal mit bis zu 8000,- € zu Buche schlagen.

 

 

Summary
Article Name
Bart trend - Barthaar Transplantation
Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.